Medtalk TOOLBOX

Die Toolbox ist eine Online-Plattform zum Austausch von Best Practice Beispielen zu den Themen der ärztlichen Gesprächsführung sowie interprofessionellen Zusammenarbeit und Kommunikation. Best Practice Beispiele sind Lehr- und Prüfbeispiele, die sich im Unterricht an den medizinischen Fakultäten Deutschlands bewährt haben.

Die Toolbox wurde im Rahmen des Projektes „Nationales longitudinales Mustercurriculum Kommunikation in der Medizin“ (kurz „Longkomm“) entwickelt, das im Zeitraum von Mai 2012 bis Oktober 2015 vom Bundesministerium für Gesundheit im Rahmen des Nationalen Krebsplans gefördert wurde. Eine inhaltliche und technische Erweiterung der Toolbox konnte im Projekt „Nationales Mustercurriculum interprofessionelle Zusammenarbeit und Kommunikation”, welches von August 2016 bis Juli 2018 von der Robert-Bosch-Stiftung gefördert wird, umgesetzt werden. Aktuell wird die Toolbox im Rahmen des vom Bundesminisiterium für Gesundheit geförderten Projektes „Kommunikative Kompetenzen von Ärztinnen und Ärzten- Pilotimplementierung, Begleitevaluation und Erarbeitung von Implementierungsstrategien für ein longitudinales Mustercurriculum Kommunikation in der Medizin” evaluiert.

Seit Mai 2012 werden Best Practice Beispiele zum Thema ärztliche Gesprächsführung und seit August 2016 zur interkulturellen Kommunikation und Zusammenarbeit gesammelt.

Diese werden nach den Lernzielen der Kapitel 8. „Die Ärztin und der Arzt als Mitglied eines Teams”, 14c. „Ärztliche Gesprächsführung”, 20. „Anlässe für ärztliche Konsultationen” und 21. „Erkrankungsbezogene Prävention, Diagnostik, Therapie und Versorgungs- und Notfallmanagement”, die im Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalog Medizin (NKLM) erarbeitet und zusammengefasst wurden, klassifiziert und für die Toolbox aufbereitet.

Ziel ist es, den Dozierenden der beteiligten Fakultäten die Möglichkeit zu geben, Ihre Lehr- und Prüfbeispiele inklusive der jeweils dazugehörenden Lehr- und Informationsmaterialien untereinander auszutauschen, um so die Entwicklung und Weiterentwicklung der jeweiligen Veranstaltungen zu unterstützen und diese zu erleichtern.

 

 

 

 

 

 

 


Aufbau der TOOLBOX

 

Die Toolbox besteht aus zwei Bereichen:

Öffentlich zugänglicher Bereich:
Hier können Sie sich einen ersten thematischen Überblick über die in der Toolbox vertretenen Best Practice Beispiele verschaffen.

Passwortgeschützter Bereich:
Detailinformationen, hinterlegte Lehrmaterialien und Informationsmaterial zu den einzelnen Best Practice Beispielen sind nur den VertreterInnen der teilnehmenden medizinischen Fakultäten zugänglich.

Die Nutzung der Toolbox im passwortgeschützten Bereich ist u.a. an die Bereitstellung von Lehr- und/ oder Prüfbeispielen gebunden, unter Berücksichtigung der geltenden Nutzungsbedingungen der Toolbox.


Es gibt drei Möglichkeiten der Navigation:

Index:

Über den Index finden Sie die Best Practice Beispiele geordnet nach deren jeweiligen Lernzielen.
Der Aufbau des Index orientiert sich an der Strukturierung der Kapitel „Die Ärztin und der Arzt als Mitglied eines Teams”, „Ärztliche Gesprächsführung”, „Anlässe für ärztliche Konsultationen” und „Erkrankungsbezogene Prävention, Diagnostik, Therapie und Versorgungs- und Notfallmanagement” des NKLM, dessen Hierarchie Kompetenzen, Teilkompetenzen und Lernziele vorsieht.

Filter:

Eine zusätzliche Filterfunktion ermöglicht Ihnen unter anderem die direkte Suche nach Best Practice Beispielen aus ausgewählten Bereichen, wie zum Beispiel Fakultät, Fachbereich, Fachsemester, Teilkompetenzen oder nach der Zuordnung Lehr- oder Prüfbeispiel.

Suche:

Über die Suche können Best Practice Beispiele nach Schlagworten gesucht werden. Alle Best Practice Beispiele, die das jeweils angegebene Schlagwort in der verwendeten Schreibweise enthalten, werden angezeigt.


Wir wünschen Ihnen viel Freude bei Ihrer Arbeit mit unserer Toolbox.

 

Best Practice Beispiele »


Wenn auch Sie zur Toolbox beitragen möchten und über Best Practice Beispiele zu den Themen der ärztlichen Gesprächsführung sowie interprofessionellen Zusammenarbeit und Kommunikation verfügen, die Sie teilen möchten, treten Sie gerne mit uns in Kontakt! 

Ihre Ansprechpartnerin Frau Mutschler freut sich über Ihre Nachricht.

Dipl.-Päd. Anna Mutschler
E-Mail: AnnaFriederike.Mutschler@med.uni-heidelberg.de oder a.mutschler@cares.institute

page-sidebar.php