Presse & Publikationen

Interviews & Presse

 2016 Kommunikations-Lehrplan: Mehr Raum für Arzt-Patienten-Gespräch an der Un. In: Operation Karriere. 07.03.2016.
  Kommunikationstraining im Medizinstudium. Arzt-Patienten-Gespräche sollen verbessert werden. In: Gesundheitsstadt Berlin. 04.03.2016
  Medizinstudierende werden ab sofort intensiver auf das Gespräch mit Patienten vorbereitet. In: Medizin Aspekete. März 2016.
   Erster Lehrplan Patientengespräch. Nicht  nur Fachkompetenz ist gefragt. In: Ärzte Zeitung online. 01.03.2016
  Medizinstudierende besser auf das Patientengespräch vorbereiten. In: Ärzteblatt.de. 01.03.2016
  Gesprächstraining im Weißkittel. In: Mannheimer Morgen. 01.03.2016
  Hochschulen: Bundesweiter Kommunikations-Lehrplan für Medizinstudenten vorgestellt. Erste Hilfe für schwierige Gespräche. In: Mannheimer Morgen. 01.03.2016
   In Heidelberg lernen Ärzte auch die Kommunikation mit dem Patient. In: Rhein-Neckar-Zeitung: 01.03.2016
  Kommunikationstraining für Ärzte. Empathie lässt sich lernen. [Radiointerview] Deutschlandradio Kultur.
(Stand: 29.02.2016)
  „Sie haben Krebs!“ – Medizinstudierende werden ab sofort intensiver auf das Gespräch mit Patienten vorbereitet. Pressemitteilung des UniversitätsKlinikums Heidelberg. 29.02.2016
2015 Heilende Worte. In: Welt am Sonntag. 01.11.2015/ Ausgabe 44/ S.14.
“Arzt-Patienten-Kommunikation”. [Radiointerview] UniversitätsKlinikum Heidelberg 2015.
(Stand 09.09.2015)
Richter-Kuhlmann E (2015). Arzt-Patienten-Kommunikation. Die Macht des Wortes. In: Deutsches Ärzteblatt. 3/2015: 12-13
Richter-Kuhlmann E, Schmitt-Sausen N (2015). Ärztliche Kommunikation. Wie sag’ ich es? In: Deutsches Ärzteblatt. 2/2015: 16-17.(Stand: 09.09.2015)
Besseres Gespräch – bessere Versorgung: Erstes Mustercurriculum für Arzt-Patientenkommunikation ist da. [Pressemitteilung] UniversitätsKlinikum Heidelberg 2015.
(Stand: 09.09.2015)
Angehende Ärzte besser auf das Gespräch mit Patienten vorbereiten. In: aerzteblatt.de 2015.
(Stand: 11.08.2015)
Jünger J, Hombach S (2015). „Nein sagen können Sie immer noch“. [Interview] In: Ihre Gesundheitsprofis Magazin 2015. (Stand: 11.08.2015)
Richter-Kuhlmann E (2015). Kommunikation: Erstes Mustercurriculum für Studierende. In: Deutsches Ärzteblatt. 112(31-32): 10. (Stand: 11.08.2015)
Richter-Kuhlmann E (2015). Kommunikation von Ärzten: Renaissance eines Nischenthemas. In: Deutsches Ärzteblatt. 112(19): 16. (Stand: 11.08.2015)
2014 „Sagen, worüber man reden will“. [Interview] In: Apotheken Umschau. 10/2014 B: 66-67.
Smith P (2014). Ärzte in spe üben mit Schauspielern (Stand: 2014)
2013 Arzt-Patienten-Kommunikation. [Radiobeitrag] SWR 4 Kurpfalz Radio 2013.
Neues Curriculum soll Arzt-Patienten-Kommunikation verbessern. (Stand: 29.04.2013)
Hamberger B. Arzt Patienten Kommunikation. Patientengespräche ab dem ersten Semster. In: Gesundheitsstadt Berlin. Das Hauptstadtnetzwerk 2013. (Stand: 29.04.2013)
Jünger J (2013). Komplexe Medizin trifft anspruchsvollen Patienten: Wie angehende Ärzte und ihre Patienten einander besser verstehen. Nationales longitudinales Kommunikationscurriculum in der Medizin. Pressekonferenz anlässlich des Deutschen Kongresses für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie „Psychosomatik und Psychotherapie: Ein Feld – 1000 Gesichter“ (7.03.2013), Heidelberg.

Publikationen & Buchbeiträge

 2015 Ringel N, Maatouk  Bürmann B, Fellmer-Drueg E, Roos M , Herzog W, Nikendei C, Wischmann T, Weiss C, Eicher C, Engeser P, Schultz JH, Jünger J (2015). Integriertes Peer Teaching klinischer und kommunikativer Kompetenzen – Wie bereiten wir studentische Tutoren darauf vor? In: Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie
  Jünger J, Mutschler A, Kröll K, Weiss C, Fellmer-Drueg, Köllner V, Ringel N (2015). Ärztliche Gesprächsführung in der medizinischen Aus- und Weiterbildung- Das Nationale longitudinale Mustercurriculum Kommunikation. In: Die Medizinische Welt 2015; 4: 189-192.
  Ringel N, Mutschler A, Kröll K, Weiss C, Fellmer-Drueg E, Schultz J-H, Herzog W, Schaefert R, Jünger J (2015). Kommunikative Herausforderungen bei Patientinnen und Patienten mit Somatoformen Störungen meistern. In: Die Medizinische Welt 2015; 66:232-23
Jünger J (2015). Ärztliche Gesprächsführung im Medizinstudium. Das „Nationale longitudinale Mustercurriculum Kommunikation“. In: Die Ärztin 2015; 2: 10
Sator M, Jünger J (2015). Von der Insellösung zum Longitudinalen Kommunikationscurriculum – Entwicklung und Implementierung am Beispiel der Medizinischen Fakultät Heidelberg. In: Psychotherapie, Psychosomatik, medizinische Psychologie 2015: 191-198.L
2014 Sator M, Jünger J (2014). „Was führt sie zu mir?“ – Kommunikation als Lernziel im Medizinstudium. In: Dr. med. Mabuse. 211: 46-49.
2013 Schumacher B, Jünger J (2013). Kommunizieren sie richtig? MMW Fortschritte der Medizin. 2013;155 Jg.:24.
2012 Ärzteausbildung im Wandel. Kommunikatoren mit E-Books. In: Medizin & Gesundheit. Buchreport.spezial 2012.

Kongressbeiträge

2015
Jünger J, Weiss C, Kröll K, Fellmer-Drüg E, Ringel N, Sator M, Gornostayeva M, Köllner V (2015). Development of a national, longitudinal communication skills curriculum for undergraduate medical education. [Vortrag] Konferenz der European Association of Psychosomatic Medicine (01.-04.07.2015), Nürnberg.
Weiss C, Kröll K, Fellmer-Drüg E, Ringel N, Sator M, Jünger J (2015). Analysis of current state regarding teaching and assessment of communication skills in undergraduate medical education in Germany. [Vortrag] Konferenz der European Association of Psychosomatic Medicine (01.-04.07.2015), Nürnberg.
Jünger J, Fellmer-Drüg E, Baumgarten G, Breitbart E, Stoevesandt D, Doll A, Wesselmann S, Weiss C (2015). Vom kommunizierenden Arzt zum “ärztlichen Kommunikationstrainer? – Entwicklung eines train-the-trainer Programms für die ärztliche Fortbildung. [Vortrag] Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (25 -28.03.2015), Berlin.
Jünger J, Kröll K, Weiss C, Fellmer-Drüg E, Ringel N, Sator M, Gornostayeva M, Köllner V (2015). Wie viel Kommunikation braucht die medizinische Ausbildung? Entwicklung des nationalen Mustercurriculum Kommunikation in der Medizin in Deutschland. [Vortrag] Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (25. – 28.03.2015), Berlin.
Fellmer-Drüg E, Ringel N, Kröll K, Weiss C, Jünger J (2015). „Summer School Studentischer/n Kommunikationstrainer/in 2015“ – ein standardisiertes Schulungskonzept für Tutorinnen und Tutoren. [Vortrag] Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (25.-28.03.2015), Berlin.
Kröll K, Ringel N, Weiss C, Brass K, Kurtz W, Fellmer-Drüg E, Sator M, Gornostayeva M, Jünger J (2015). Entwicklung eines nationalen, longitudinalen Mustercurriculums Kommunikation für die Medizin – Der Entwurf einer Toolbox. [Vortrag] Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (25. 28.03.2015), Berlin.
2014 Jünger J, Köllner V, Fellmer-Drüg E, Ringel N, Kröll K, Weiss C, Gornostayeva M und Sator M (2014). Entwicklung eines nationalen, longitudinalen Mustercurriculums Kommunikation – Status und Ausblick. [Postervortrag] Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung „Vernetzung Medizinstudium Wissenschaft“ (25.-27.09.2014), Graz.
Jünger J, Schultz J-H, Köllner V, Deinzer R, Fabry G und Sator M (2014). Ein nationales, longitudinales Mustercurriculum Kommunikation für die Medizin – ein Zwischenstand. Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie: Moderne Zeiten – Antworten der Psychosomatik (26-29.03. 2014), Berlin.
2013 Jünger J. Vom Leib-Seele-Dualismus zum Nationalen longitudinalen Kommunikationscurriculum. DKPM-Symposium „Arzt-Patienten-Kommunikation“ (8.03.2013), Heidelberg.
Jünger J, Schultz J-H, Köllner V, Deinzer R, Fabry G, Sator M (2013). Entwicklung eines nationalen, longitudinalen Mustercurriculums Kommunikation – Status und Ausblick. Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung „Tradition: Hemmschuh oder Chance“ (26.-28.09.2013), Graz.

 

page.php